Vielen Dank für Ihren Reservierungswunsch!

Ihre Anfrage wurde per Email an






übermittelt.

Beachten Sie bitte:

Ihre Reservierungsanfrage muss durch die ausgewählte Lokalität ausdrücklich bestätigt werden. Wir hoffen, dass Sie in Kürze eine Bestätigung Ihres Reservierungswunsches erhalten.

Vielen Dank für Ihre Seminaranfrage!

Die Anfrage wurde erfolgreich an versandt. In Kürze erhalten Sie eine Kopie Ihrer Anfrage an Ihre Email Adresse.

Vielen Dank für ihre Anfrage!

Die Anfrage wurde erfolgreich an versandt. In Kürze erhalten Sie eine Kopie Ihrer Anfrage an Ihre Email Adresse.
Ein Service der BRANDENBURGER GASTLICHKEIT info@brandenburger-gastlichkeit.de
schliessen
Menü

Geschichten,
die Mut machen

Seite 1 von 2
erstellt von Redaktionsteam Brandenburger Gastlichkeit
veröffentlicht am 11.04.2022
BRANDENBURGER GASTLICHKEIT 2022 - Onlineauftakt am 26. April, Nacht der Gastlichkeit am 10. Oktober

Wir sind schon aus den Startblöcken heraus!

Bereits am 1. März fiel in der Geschäftsstelle des DEHOGA Brandenburg der Startschuss für die diesjährige Kampagne zur BRANDENBURGER GASTLICHKEIT.

Das Projektteam verständigte sich zu den Aufgaben und Schwerpunkten der diesjährigen Zertifizierung in den brandenburgischen Reiseregionen Uckermark, Havelland, Potsdam, Seenland Oder-Spree, Lausitzer Seenland und dem Elbe-Elster-Land. Dabei werden wir uns auf Bewährtes stützen, dieses fortschreiben sowie Neues entwickeln.

Die Qualitäts- und Marketinginitiative des DEHOGA Brandenburg e.V. begleitet bereits seit vielen Jahren die Gastronomen des Landes bei der Qualitätssicherung und Vermarktung ihrer Angebote. Auch in diesem Jahr wird in Kooperation mit den Tourismusverbänden und den Industrie- und Handelskammern das Gesamtkonzept in den jeweiligen Reisegebieten mit regionalem Bezug umgesetzt. Nach Abschluss der diesjährigen Zertifizierungskampagne werden im feierlichen Rahmen der „Nacht der Brandenburger Gastlichkeit“ die Qualitätssiegel übergeben und die Auszeichnungen der „Top-Gastgeber“ des Jahres vorgenommen.

Doch es gibt noch viel zu tun.

Im Mittelpunkt unserer gegenwärtigen Arbeit stehen folgende Aufgabenstellungen:

Wir überarbeiten die komplexen Testkriterien für die Selbstauskunft, den Mystery Check sowie die digitale Reputation und erweitern sie um Fragestellungen zu Nachhaltigkeit und Resilienz der Betriebsführung sowie Fragen des Personalmanagements.

Dabei werden wir neuen Konzepten effizienten Energiemanagements, der Digitalisierung von betrieblichen Abläufen und Prozessen sowie betrieblichen Maßnahmen zur Arbeitskräftesicherung mehr Gewicht geben. Wissenschaftlich begleitet wird dieser Prozess durch ein Team der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

Im Ergebnis vieler Gespräche mit Kollegen der Brandenburger Hotellerie und Gastronomie werden wir die Professionalität der Tester für die Zertifizierung weiter stärken und sie noch gezielter für die Beurteilung der Servicequalität unserer Betriebe qualifizieren. Damit stellen wir sicher, dass die im Mittelpunkt der Zertifizierung stehenden Mystery Checks auch zukünftig den Anforderungen als Arbeitsinstrument zur weiteren Qualitätsarbeit in den Betrieben entsprechen.  Hierbei werden uns Mitglieder unseres „Förderkreises Gastgewerbe“ aktiv unterstützen und ihr Know-how einbringen.

Am 26. April laden wir alle interessierten Gastronomen in einer DEHOGA-Onlinesprechstunde zum Onlineauftakt der diesjährigen Zertifizierungskampagne ein.

Hier der DEHOGA BRB ZOOM-Link

In den folgenden Sommermonaten werden die Tester die einzelnen Betriebe wieder anonym aufsuchen und die Servicequalität vor Ort beurteilen. Dabei werden auch die Selbstauskünfte der teilnehmenden Betriebe sowie die Informationen aus den Web-Sites der Unternehmen herangezogen, um ein möglichst umfassendes Bild von der Übereinstimmung der Versprechungen des Marketings mit den Angeboten und Service während des Gästeaufenthalts zu erhalten.

Die Verfügbarkeit und Auswertbarkeit der Testergebnisse verbessern wir weiter durch die vollständige Digitalisierung des Datenmanagements der Selbstauskünfte, der durchgeführten Mystery Checks und der Datenbasis zur Beurteilung der digitalen Reputation der Betriebe.

Mit all diesen Maßnahmen geben wir der Jury umfassende und detaillierte Informationen an die Hand, um die Top-Gastgeber des Jahres nominieren zu können.

Dies alles führt uns zur „Nacht der BRANDENBURGER GASTLICHKEIT“ am 10. Oktober 2022, auf der wir dann die Plaketten für die erfolgreiche Zertifizierung vergeben und die Gastgeber des Jahres küren werden.

Auch das Marketing unserer Betriebe werden wir im Rahmen der BRANDENBURGER GASTLICHKEIT wieder mit vielfältigen Aktivitäten unterstützen.

Alle Betriebe haben die Möglichkeit, ihre Unternehmensporträts auf unserem Internet-Portal www.brandenburger-gastlichkeit.de zu aktualisieren und für die besonderen Höhepunkte dieses Jahres zu werben.

Bereits im vergangenen Jahr haben wir die Möglichkeit geschaffen, dass die Betriebe per Nutzerkennung auf das Firmenporträt auf dem Onlineportal zugreifen können und wünschen uns nunmehr, dass noch viel mehr Betriebe ihre Text- und Bildinformationen sowie ihre diesjährigen besonderen Angebote aktualisieren.

Nutzen Sie also die Chance, mit Ihrer Teilnahme an der BRANDENBURGER GASTLICHKEIT den saisonalen Neustart 2022 der Branche mit tollen Angeboten in hervorragender Qualität zu stärken.

Die BRANDENBURGER GASTLICHKEIT wird auch in diesem Jahr ihren Teil zum Erfolg beitragen.

erstellt von Redaktionsteam Brandenburger Gastlichkeit
veröffentlicht am 20.10.2021
HOGA like-Seminarkalender Herbst/Winter 2021-2022 veröffentlicht

Seit Herbst 2020 bietet der DEHOGA Brandenburg e.V. mit HOGA like eine digitale Plattform für die Weiterbildung und Qualifizierung des Brandenburger Gastgewerbes und zur weiteren Entwicklung der Qualitätsinitiative BRANDENBURGER GASTLICHKEIT.

Aufgrund der Corona-Krise konnten bisher ausschließlich Onlineseminare im Rahmen von HOGA like angeboten werden. Doch der persönliche Austausch im Seminar und Workshop ist etwas, das wir nicht länger missen wollen. Die neuen HOGA like-Weiterbildungsangebote sind als hybride Seminarreihe geplant und bieten die Möglichkeit, sowohl in Präsenz als auch online teilzunehmen. Es kommen all diejenigen zum Zuge, denen der persönliche Austausch und das Netzwerken im Seminar wichtig sind, was sich ja über Onlinemeetings nur bedingt realisieren lässt. Auf der anderen Seite ist auch Entfernung keine Barriere. Wer sich lange Anfahrtswege zum Seminarort sparen will, kann sich ganz einfach online dazuschalten. Die neuen HOGA like-Präsenzseminare werden live gestreamt.

Mit HOGA like haben wir auch Möglichkeiten erschlossen, den Wissenspool der Unternehmen des DEHOGA-Förderkreises Gastgewerbe in neuer Art und Weise den beteiligten Unternehmen zur Verfügung zu stellen und eine neue Form des Wissens- und Knowhow-Transfers innerhalb der Branche zu organisieren. Diesen Weg werden wir auch zukünftig gehen. Mit HOGA like entwickeln wir erfolgreich vernetzte Kompetenzen.

Die Teilnahme an den HOGA like-Seminaren wird für jeden Teilnehmer durch ein DEHOGA-Zertifikat bestätigt. Die Qualitätsinitiative der BRANDENBURGER GASTLICHKEIT wird zukünftig die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen berücksichtigen. Durch die Teilnahme an den HOGA like-Seminaren können die HOGA-Betriebe sich Zusatzpunkte anrechnen lassen, die in Ihre Zertifizierung der BRANDENBURGER GASTLICHKEIT einfließen.

Der aktuele Seminarkalender ist unter https://brandenburger-gastlichkeit.de/de/seminare veröffentlicht. Hier kann man sich auch direkt zur Seminarteilnahme anmelden.

 

erstellt von Redaktionsteam Brandenburger Gastlichkeit
veröffentlicht am 19.10.2021
Gastgeber des Jahres des Landes Brandenburg - "Flair Hotel Reuner" aus Zossen zum Gastgeber des Jahres 2022 gekürt

Im Rahmen des "Abends der Brandenburger Gastlichkeit" wurden die diesjährigen "Gastgeber des Jahres" in den Reiseregionen und des Landes Brandenburg gekürt.

Eine unabhängige Jury wählte aus den besten Gastgebern der Reiseregionen das "Flair Hotel Reuner" zum Brandenburger Sieger. Grundlage für diese Entscheidung waren neben einem Mystery-Check auch die Bewertung in den Sozialen Medien sowie der Online-Auftritt des Hauses. Im Mittelpunkt des Tests stand die Prüfung der Service-Qualität von der Reservierung bis zur Bezahlung.

Der frisch gewählte Präsident des DEHOGA Brandenburg Olaf Schöpe beglückwünschte die Sieger: "Es freut mich, dass dieses Haus "Gastgeber des Jahres" geworden ist, setzt doch das Restaurant im Hotel hier besonders auf Regionalität, selbst angebaute Produkte und natürlich auf den Service, der durch die ganze Familie und Mitarbeiter gelebt wird. Außerdem ist das Haus ein Beleg dafür, dass mit guter Qualität, von der Mutter, die mit einem kleinen Café begann, bis zum heutigen Juniorchef, Daniel Reuner, ein Familienunternehmen erfolgreich durch die Krise steuern kann."

Weitere Gastgeber in den Reiseregionen Brandenburgs sind:

Barnim - Café Wildau, Schorfheide
Cottbus - Spree-Waldhotel Cottbus
Dahme Seenland - Villa am See, Wildau
Elbe-Elster-Land - Stadtcafé Dörschel, Bad Liebenwerda
Fläming - Flair Hotel Reuner, Zossen
Lausitzer Seenland - Confiserie Felicitas Spremberg/Hornow
Potsdam - Restaurant "Anna Amalia" auf dem Capingplatz "Sanssouci Potsdam
Prignitz - Hotel Waldschlösschen, Kyrittz
Ruppiner Seenland - Alte Weinschmiede Sommerfeld
Seenland Oder Spree - Freilich am See, Bad Saarow
Spreewald - Restaurant Konrads im Hotel Spree Balance, Burg
Uckermark - Hotel Zum Eichwerder, Templin

BB-RADIO Interviews: Einfach nochmal reinhören!

Interviews Olaf Lücke (Teil 1 & 2):


Interview Flair Hotel Reuner:

Interview Gäste:

Impressionen vom Abend der BRANDENBURGER GASTLICHKEIT am 18.Oktober 2021:
Fotos: Emily Herrmann, Kathleen Friedrich

erstellt von Redaktionsteam Brandenburger Gastlichkeit
veröffentlicht am 23.04.2021
BRANDENBURGER GASTLICHKEIT 2021 - wir sind fit für den ReStart!

Endlich sehen wir wieder Licht am Ende des Tunnels und Sie wissen: Wir vergeuden keine Zeit und kämpfen jetzt für den erfolgreichen Restart unserer Branche. Die Öffnungsperspektive bedeutet für uns auch: Wir werden unsere Branche wieder sichtbar machen - trotz aller weiterhin bestehenden Schwierigkeiten!

Bereits im April haben wir in der DEHOGA-Onlinesprechstunde die diesjährige Zertifizierungskampagne zur BRANDENBURGER GASTLICHKEIT gestartet und wir sind „wild“ entschlossen, mit Wiedereröffnung unserer Häuser auch diese Initiative erfolgreich fortzuschreiben - in den Regionen, deren Gültigkeit in diesem Jahr ausläuft und die sich 2022/23 wieder mit einem neuen Qualitätssiegel schmücken wollen.

Gleichzeitig nehmen alle Teilnehmer der Jahre 2020 und 2021 ja auch an der Wahl zum diesjährigen "Gastgeber des Jahres" teil!

Beteiligen auch Sie sich an der diesjährigen Zertifizierung der BRANDENBURGER GASTLICHKEIT für den Zeitraum 2022/2023 in den jeweiligen Reiseregionen. Diese sind:

  •     Prignitz
  •     Ruppiner Seenland
  •     Fläming
  •     Dahme-Seenland
  •     Spreewald/Cottbus

Wichtig: Die Aufwendungen für die BRANDENBURGER GASTLICHKEIT sind über die Überbrückungshilfe III als Kosten ansetz- und abrechenbar. Bitte planen Sie das bei der Antragstellung entsprechend mit ein. Sie können die Zertifizierung auch mit aktivem Onlinemarketing verbinden. Nutzen Sie diese Möglichkeit und unser Kombipaket für die Zertifizierung und das Top-Gastgeber Marketing. Melden Sie sich an, denn gerade jetzt ist die Anmeldung sinnvoll!

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme!

erstellt von Redaktionsteam Brandenburger Gastlichkeit
veröffentlicht am 15.02.2021
Online-Branchentagung zum Umgang mit Corona in den Betrieben des Gastgewerbes und der Nahrungsmittelwirtschaft

Wie können Hygienekonzepte in gastgewerblichen Betrieben unterschiedlicher Größe optimal umgesetzt werden?

Wie werden sich die Vorschriften zum Corona-Arbeitsschutz weiter entwickeln?Was ist der aktuellste Stand der Lüftungstechnik?

Wie können Infektionen besser nachverfolgt werden, um zukünftige Betriebsschließungen zu verhindern?

Diese und andere Fragen werden in einer Online-Branchentagung rund um das Thema Pandemie und Arbeits- und Gesundheitsschutz beleuchtet, die die Berufsgenossenschaft BGN in Zusammenarbeit mit dem DEHOGA, den Arbeitgeberverbänden der Nahrungsmittelindustrie und der Gewerkschaft NGG organisiert.

Dazu sind Sie herzlich eingeladen!

Zugeschaltet sein werden u.a. Experten aus den Bundesministerien für Arbeit und Soziales sowie für Gesundheit, vom Fraunhofer Institut und aus der arbeitsmedizinischen Beratung der Betriebe vor Ort aber auch Betriebspraktiker aus den Branchen.

Die Veranstaltung findet am 4. März von 9.00 bis 14.00 Uhr als ZOOM-Tagung statt.

Das vorläufige Programm der Veranstaltung finden Sie hier… 

Die Teilnahme erfordert eine vorherige Anmeldung unter diesem Link…

erstellt von Redaktionsteam Brandenburger Gastlichkeit
veröffentlicht am 26.01.2021
Gastgeber des Jahres 2021 und Brandenburger Mutmacher online ausgezeichnet

Am 25.Januar 2021 wurden im Rahmen der „Brandenburger Gastlichkeit“ den im vergangenen Jahr zertifizierten Betrieben erstmalig online die Plaketten zur „Brandenburger Gastlichkeit 2021/2022“ übergeben und die Auszeichnung „Gastgeber des Jahres“ verliehen!

Live zugeschaltet in die Online-Veranstaltung war auch der Wirtschaftsminister Jörg Steinbach, der nicht nur den Brandenburger Gastgeber des Jahres würdigte, sondern auch die Bedeutung der Branche für die Zukunft Brandenburgs unterstrich.

DEHOGA Präsident Olaf Schöpe unterstrich die Bedeutung der Qualitätsinitiative mit den Worten: „Mit der Auszeichnung „Gastgeber des Jahres“, aber auch mit der Plakette „Brandenburger Gastlichkeit“ werden in erster Linie die Anstrengungen der Unternehmen gewürdigt, die auf motivierte und qualifizierte Mitarbeiter setzen und sich seit Jahren um Servicequalität, Regionalität und Nachhaltigkeit sowie aktives Online-Marketing bemühen! Mit der Gastlichkeitsplakette und dem Titel „Gastgeber des Jahres“ haben wir den Unternehmen und den Reiseregionen ein zusätzliches Marketinginstrument und den Gästen ein Orientierungsmerkmal an die Hand gegeben!“

Mit dem Sonderpreis Brandenburger Mutmacher" wurden in diesem Jahr Unternehmen und Gastronomen geehrt, die mit besonderen Initiativen für die Branche und für Gäste auf sich aufmerksam gemacht haben! Vom „Gänsetaxi“ bis hin zu Online-Geschichten mit kulinarischer Begleitung, von der regionalen Menü-Box bis hin zu regionalen Kooperationen zwischen Gastronomie und Produktionsbetrieb und der schnellen, spontanen Unterstützung durch Förderpartner gab es „Mutmacher“ im ganzen Land!

Mit dem Sonderpreis "Brandenburger Mutmacher" wurden ausgezeichnet:

  • der "Landgasthof Jüterbog"
  • der Gasthof "Witte" in Oehna und die SIK Holzgestaltung GmbH
  • Hotel & Restaurant "Goldener Hahn" in Finsterwalde
  • Melitta PROFESSIONAL COFFEE SOLUTIONS, Vertriebs- und Servicebüro Brandenburg

Mit dem Titel „Gastgeber des Jahres“ des Landes Brandenburg und der zugehörigen schwarz-goldenen Plakette darf sich das „Restaurant Schönblick“ in Woltersdorf schmücken!

Die "Gastgeber des Jahres in den Reiseregionen Brandenburgs" sind:

  • Fläming: „Hotel Fliegerheim“, Borkheide
  • Havelland: “Hotel Markgraf & Restaurant Korbbogen”, Kloster Lehnin
  • Lausitz: „Gut Neu Sacro“, Forst
  • Potsdam: „Mövenpick Restaurant - Zur Historischen Mühle“, Potsdam
  • Prignitz: Hotel "Stadt Magdeburg“, Perleberg
  • Ruppiner-Seenland: Hotel "Gutenmorgen" Dorf Zechlin
  • Seenland Oder-Spree: „Restaurant Schönblick”, Woltersdorf
  • Spreewald: Landgasthof "Zum Auerochsen", Luckau
  • Uckermark: „Restaurant BarBerino - Ferienpark Templin“ Templin
  • Dahme-Seeland: „Gaststätte & Pension „Zur Hecke“, Waltersdorf

Gratulation den Betrieben, die die Auszeichnung „Gastgeber des Jahres“ erringen konnten.

Doch ein besonderes Dankeschön gilt allen zertifizierten Unternehmen, die trotz Pandemie und Lockdown sich immer wieder für die besondere Servicequalität ihrer Häuser engagieren und sich Mystery Check & digitaler Beurteilung für die Zertifizierung im Rahmen der BRANDENBURGER GASTLICHKEIT stellen.

Wer sich die Auszeichnungsveranstaltung noch einmal ansehen möchte, kann dies hier direkt machen.

erstellt von Redaktionsteam Brandenburger Gastlichkeit
veröffentlicht am 22.10.2020
Der Abend der Brandenburger Gastlichkeit 2020 muss verschoben werden!

die aktuellen Corona Zahlen lassen es nicht zu, dass die Branche sich am 26.10.2020 im Dorint-Hotel Potsdam zum festlichen Abend der Brandenburger Gastlichkeit trifft.

Kein Hygienekonzept und auch kein Abstand zueinander werden uns helfen, wir müssen unser Treffen vertagen. Um Corona auch weiterhin erfolgreich entgegenzutreten, müssen wir uns auf Rahmenbedingungen einstellen, die unseren Geschäftsalltag nicht noch weiter gefährden. Daher haben wir uns entschieden, unseren Branchenabend zu verschieben.

Dies ist schade, doch wir lassen uns nicht entmutigen!

Allen Kolleginnen und Kollegen, die sich auch unter schwierigsten Bedingungen an der Zertifizierung 2021-2022 beteiligt haben, wollen wir sagen: Ihr habt erfolgreich Euer Qualitätssiegel verteidigt. Ihr werdet alle die Plakette der Brandenburger Gastlichkeit im Eingangsbereich Eurer Häuser befestigen. Darum kümmern wir uns in den nächsten Tagen.

Wir werden auch einen neuen Weg finden, die Gastgeber des Jahres 2021 zu präsentieren und zeigen, wie attraktiv das Brandenburger Gastgewerbe für seine Gäste ist. Zusammen mit den Juroren und Laudatoren der Preisträger werden wir einen Weg finden, unsere besten Betriebe würdig auszuzeichnen.

Es werden wieder entspannte Tage kommen, wir treffen uns Anfang 2021. Bleibt Mutmacher!

erstellt von Redaktionsteam Brandenburger Gastlichkeit
veröffentlicht am 18.09.2020
Brandenburger Mutmacher: Oehnaer Gasthof bietet Mittagstisch für SIK-Holzgestaltungs GmbH in Niedergörsdorf

Carmen Engel, Fachbereichsleiterin in der SIK-Holzgestaltungs GmbH, erzählt auf dem Treffen des Förderkreises Gastgewerbe des DEHOGA Brandenburg, wie in Corona-Zeiten nachbarschaftliche Gemeinsamkeiten zwischen Gastronomen und produzierender Wirtschaft „wieder“entdeckt wurden.

Eine Geschichte, die Mut macht, also haben wir nachgefragt.

Carmen Engel erzählt. „In unserem Betrieb bauen wir seit über 30 Jahren wunderschöne Spielplatzgeräte. Wir, das sind über 220 Mitarbeiter, die täglich Spielgeräte entwerfen, konstruieren, verkaufen, produzieren und montieren. Einer davon bin ich - seit 25 Jahren.

Wir haben gemeinsam Höhen und Tiefen in unserer Firmengeschichte erlebt, aber Kurzarbeit, das kannten wir noch nicht. Als unser Geschäftsführer uns dies mitteilte, waren wir alle geknickt. Er schloss seine Ansprache mit den Worten „...und lasst euer Geld in der Region“.

 

Das beschäftigte uns - wie können wir die Region unterstützen? Da kam uns ein wunderbarer Zufall ganz gelegen. Herr Witte vom Gasthof „Witte“ in unserem Nachbarort Oehna überlegte auch gerade, wie er durch die Krise kommen kann.

Eines Tages stand seine Frau vor unserer Tür und fragte, ob sie uns Mittagessen liefern könnten. Da lief sie bei uns offene Türen ein und wir haben seither das leckerste Mittagessen überhaupt – und das von nebenan, sozusagen „klimaneutral“.

Ohne Corona wäre der Gasthof „Witte“ nicht auf die Idee gekommen, uns einen Mittagstisch anzubieten, weil das Geschäft gut lief.

Nun hoffen wir alle, dass unsere Beziehung noch ganz lange hält und dieser Service vom Gasthof auch in normalen Zeiten gestemmt werden kann.“

„Willst Du immer weiter schweifen, sieh, das Gute liegt so nah!“ Goethes Erinnerung an die eigenen, oft bisher nicht immer genutzten Möglichkeiten des Alltags scheinen in Corona-Zeiten nichts an Aktualität verloren zu haben. Es lohnt sich also genau hinzuschauen, welche Potentiale für ein gutes Geschäft direkt vor der Haustür zu finden sind.

Wer mehr über Fördermitglieder des DEHOGA Brandenburg, wie die SIK-Holzgestaltungs GmbH erfahren will, liest hier weiter.

erstellt von Redaktionsteam Brandenburger Gastlichkeit
veröffentlicht am 01.09.2020
Plakatkampagne gegen zweite Welle: „Mit Sicherheit gut ausgehen“

Das gegenwärtige Infektionsgeschehen zeigt, wie wichtig es ist, Mitarbeiter und Gäste für die Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln zu sensibilisieren.

Deshalb unterstützen wir auch die Initiative unserer Kollegen aus Nordrhein-Westfalen, die mit einer Plakatkampagne auf die Notwendigkeit der Einhaltung der so wichtigen Alltagsregeln aufmerksam machen.

Die Motive greifen unter dem Motto "Ein AHA-Erlebnis in der Gastronomie" die drei Regelungsbereiche (Abstand, Hygiene, Alltagsmasken) sowie den Bereich der Kontaktdatenerfassung auf.

Jeder Aushang der Poster im A4-Format, die trotz des Ernstes der momentanen Situation auch mit einem zwinkernden Auge auf die gegebenen Notwendigkeiten hinweisen, hilft.

Die Poster sind auf jedem Bürodrucker ausdruckbar. Die Vorlagen dazu finden Sie in unserem Downloadcenter unter: https://www.mutmacher-brandenburg.de/de/mutmacher/downloads

erstellt von Redaktionsteam Brandenburger Gastlichkeit
veröffentlicht am 25.05.2020
Brandenburger Mutmacher: Erste Online-Sprechstunde des DEHOGA Brandenburg

Am 25.05.2020 gab es für die Geschäftsstelle des DEHOGA Brandenburg eine kleine Premiere. Der DEHOGA hatte seine Mitglieder eingeladen, an der ersten Online-Sprechstunde mit dem Hauptgeschäftsführer Olaf Lücke teilzunehmen.

Die gegenwärtig schwierigen Zeiten ermöglichen einerseits keine großen Meetings, andererseits eröffnen die technischen Möglichkeiten des Internets neue Kommunikationswege, um im Gespräch zu bleiben und die drängenden Fragen dieser Tage im gemeinsamen Dialog zu besprechen.

 

 

Im Mittelpunkt des Online-Meetings standen natürlich viele Fragen rund um die Wiedereröffnung der gastronomischen Betriebe auf der Grundlage der Verfügung der Landesregierung Brandenburgs und der Interpretation in den Regionen.

Fast 1,5 Stunden nutzten die 24 zugeschalteten Kollegen, um sich über die aktuelle Situation auszutauschen und drängende Fragen loswerden zu können.

Die Sprechstunde wird bereits unter der Thematik „Mehrwertsteuer-Änderung ab Juli 2020“ am 16.06.2020 fortgeführt.

Dann werden Olaf Lücke und Marc Böttcher von der ETL | ADHOGA Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie für die Fragen der DEHOGA-Mitglieder zur Verfügung stehen.

Den technischen Service für die Onlinesprechstunde stellt die Insecia GmbH Potsdam bereit, die als Fördermitglied des DEHOGA Brandenburg branchenspezifische Software-Lösungen für Hotellerie und Gastronomie anbietet.

Also Termin vormerken: 16.06.2020 10:00 Uhr – 2. Online-Sprechstunde des DEHOGA Brandenburg

Seite 1 von 2